Niederwiesaer Oldie tanzt auf zwei Hochzeiten

Tischtennis: Hinkelmann nächste Woche bei Ranglistenturnier und mit dem Team in der 2. Bezirksliga gefordert

Niederwiesa.

In seiner Altersklasse zählt Jürgen Hinkelmann zu den zwölf besten Tischtennisspielern des Freistaates Sachsen. Am 31. Oktober ist der Akteur vom SV Grün-Weiß Niederwiesa gefordert, diese Position im Rahmen eines Ranglistenturniers zu behaupten. Doch vorerst gilt es, sich im Spitzenfeld der 2.Bezirksliga Chemnitz zu behaupten. Der 62-Jährige spielt mit seinem Team seit vielen Jahren in der Oststaffel der Liga. Das nächste Punktspiel bestreitet der SV Niederwiesa am Mittwoch beim Aufsteiger SV Dörnthal-Pockau.

"Favoriten auf den Staffelsieg sind für mich in dieser Saison der TTV Marienberg, Aufbau Chem- nitz II und der TTV Schwarzen- berg II. Wir haben uns als Ziel gesetzt, in der Endabrechnung auf einen Platz zwischen den Rängen 3 und 5 einzukommen", sagt Mannschaftsleiter und Mitspieler René Meyer. Insgesamt umfasst die Liga zehn Teams. Der Auftakt ist den Grün-Weißen dabei gelungen: Nach zwei Spielen hat die Niederwiesaer Mannschaft 4:0 Punkte auf dem Konto. Post Chemnitz wurde 9:6 bezwungen, der TTC Sachsenring Hohenstein-Ernstthal mit 10:5 nach Hause geschickt. "Unser Kader ist gegenüber dem Vorjahr unverändert geblieben", berichtet Meyer. Junior im Team ist mit 23 Jahren Maximilian Modlich. Komplettiert wird die Mannschaft von Sten Höbel, Oliver Weiß-Maes und Jens Teeg. (kbe)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.