Oederan und Motor schon in der Erfolgsspur

Oederan/Rochlitz.

Die Fußballer des Oederaner SC bleiben in der Vorbereitung weiter ungeschlagen. Das 2:1 (1:0) gegen die USG Chemnitz war der zweite Sieg im vierten Spiel für den Mittelsachsenligisten, zudem spielte der OSC zweimal remis. Irmscher besorgte in der 1. Halbzeit die Führung des OSC, der nach der Pause aber abbaute. Trotzdem traf Jäkel kurz vor Schluss zum 2:1. "Für uns gibt es noch viel zu tun", schätzte OSC-Trainer Nils Hähner ein.

Ebenso wie beim TSV Großwaltersdorf/Eppendorf, der in Großhartmannsdorf mit 1:3 unterlag. "Es war eine verdiente Niederlage. Im Gegensatz zu meinem Team hat der Gegner die richtige Einstellung an den Tag gelegt", fand TSV-Trainer Robert Hohlfeld klare Worte und lobte den Vertreter der Mittelsachsenklasse. Neubert und Reimann brachten Großhartmannsdorf in Front, Sarodnik verkürzte nach Wiederanpfiff, ehe Reimann in der 87. Minute den Endstand herstellte.

Einen klaren 5:0 (2:0)-Sieg fuhr Motor Rochlitz bei Rotation Göritzhain ein. Der überlegene Mittelsachsenligist nutzte beim Aufsteiger in die Mittelsachsenklasse vor allem seine Chancen konsequent. Zweimal Eckart sowie Kluger, Wetzig und Möbius trafen für die Rochlitzer. (kbe/rais)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.