Optimistisch ins Baltikum

Gut gelaunt und vor allem auch gut vorbereitet sind die jungen Freiberger Sportler gestern Nachmittag zu einer diesmal nicht allzu weiten Reise gestartet. Im litauischen Kaunas beginnen heute die 51. Internationalen Schülerspiele, an denen zum 17. Mal eine Mannschaft aus Freiberg teilnimmt. Nachdem die jungen Bergstädter in den vergangenen Jahren auf Taiwan, in Australien oder in Kanada starteten, ist der Trip ins Baltikum fast ein Katzensprung. Mit dem Bus ging es gestern zunächst nach Berlin, wo die Mannschaft um Delegationsleiter Arne Gorzolla (r.) am Abend vom Flughafen Tegel in Richtung Vilnius abhob. Die 100 Kilometer von der litauischen Hauptstadt nach Kaunas, zweitgrößte Stadt Litauens, wurden wieder im Bus zurückgelegt. Sieben Leichtathleten und sechs junge Schwimmer vertreten die Freiberger Farben in Kaunas. Heute wird trainiert, morgen beginnen dann die Wettkämpfe in den insgesamt acht Sportarten (Leichtathletik, Schwimmen, Judo, Fußball, Basketball, Beachvolleyball, Segeln, Tischtennis). (sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...