Peniger Senioren starten in die Saison

Penig.

Für die Seniorenkegler des TSV Penig endet am Wochenende die Sommerpause. Die Peniger starten gegen den TSV Zwickau in ihre zweite Verbandsliga-Saison. Nach dem Klassenerhalt in der Vorsaison steht auch diesmal wieder der Ligaerhalt an oberster Stelle.

In der 2. Verbandsliga sind die Frauen von Fortschritt Mittweida nach dem 7:1-Erfolg über Rot-Weiß Brandis gleich wieder im Einsatz. Die Mittweidaerinnen reisen zum Aufsteiger KSV Grüna und können mit einem Auswärtssieg ihren Saisonstart vergolden. Die Verbandsliga-Männer vom LWV Geringswalde sind nach ihrem Erfolg gegen Radebeul ebenfalls auswärts gefordert: Sie gastieren beim ATSV Freiberg II.

Während die Frauen und Männer in den Bezirksligen des Chemnitzer Verbandes pausieren, sind die Bezirksklasse-Kegler gefordert. Nach vielen Auftaktniederlagen sind die mittelsächsischen Teams schon unter Zugzwang. Die Frauen des TSV Penig gastieren beim KSV Ehrenfriedersdorf, wo sie in der Vorsaison gewannen. Am Sonntag ist der KSV Hainichen Gastgeber gegen die zweite Mannschaft von Fortschritt Mittweida. Als Bezirksliga-Absteiger gehen die KSV-Damen als klarer Favorit in das Duell.

Auch die Bezirksklasse-Männer der Region waren mit dem Punktesammeln bisher sparsam. Der TSVMittweida II kämpft gegen den SSV Brand-Erbisdorf um seine ersten Zähler in der Saison, die Aktiven des BSC Motor Rochlitz versuchen ihr Glück bei Blau-Weiß Chemnitz. (wfd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...