Phantoms sinnen auf Revanche

Freibergs Footballer treffen zum Saison-Abschluss auf die Suhl Gunslingers. Auf dem Platz der Einheit ist am Sonntag aber noch eine Menge mehr los.

Freiberg.

Die Saison der Freiberger Footballer geht zu Ende. Zwei Wochen nach der 37:45-Niederlage in Thüringen treffen die Phantoms am Sonntag erneut auf die Suhl Gunslingers und wollen sich dabei nicht nur für die dritte Schlappe 2019 revanchieren, sondern mit einem Sieg auch Platz 2 in der Verbandsliga Ost sichern. Damit wäre auch das erklärte Ziel für diese Saison erreicht, so Cheftrainer Andreas Bärisch. Man habe ihm Hinspiel einige Probleme mit der langen Anreise gehabt, blickt Bärisch zurück. Aber das Problem hätten die Suhler nun auch. "Mal sehen, ob sie besser damit umgehen können." Am Sonntag müsse vor allem die Defensive wieder funktionieren, fordert Bärisch. 45 Punkte der Gunslingers seien zu viel. "Alle Zahnräder müssen greifen, um die starke Offensive der Thüringer zu stoppen", so Bärisch.

Insgesamt blickt der Coach der Phantoms zufrieden auf die zweite Serie im Spielbetrieb zurück. "Unser Start hätte nicht besser laufen können." Gegen die Wittenberg Saints (51:0, 61:0) und im Hinspiel gegen die Saalfeld Titans ließen die Phantoms keinen Punkt des Gegners zu. Und auch bei der 7:14-Niederlage gegen Spitzenreiter Vogtland Rebels habe man ein gutes Spiel gezeigt, lobt Bärisch. Personalprobleme brachten die Freiberger aber aus dem Rhythmus. Das zweite Spiel gegen die Rebels musste sogar abgesagt werden und wurde mit 0:20 gewertet. Damit stehen die Vogtländer schon als Meister fest. "Wir wollen die Saison aber mit einem positiven Erlebnis beenden", sagt Bärisch.

Dementsprechend wird der Spieltag am Sonntag zelebriert. Für die kleinen Fans wird eine Hüpfburg aufgebaut, eine Tanzgruppe des TSV Schwarz-Weiß Freiberg sorgt für die Halbzeitshow, sagt Celine Bohlinger, die für das Marketing der Footballer verantwortlich zeichnet.

Zudem soll am Sonntag das Vereinsfest des BSC Freiberg, zu dem die Phantoms gehören, auf Platz der Einheit über die Bühne gehen. Das war vorigen Samstag witterungsbedingt ausgefallen. Vor allem für Kinder und Jugendliche soll es dabei Angebote geben, so BSC-Geschäftsführer Maik Uhlig. Auf großes Interesse dürfe vor allem ein Bubble-Ball-Turnier stoßen. Auch für die jüngsten Kicker ist ein kleines Turnier geplant, außerdem warten Torschusswand und Bogenschießstand. Auch die Footballer bieten Mitmachaktionen an und stellen sich Fragen der Besucher, so Celine Bohlinger. Einlass zum letzten Spiel der Phantoms ist 14 Uhr, Kick-off 15 Uhr.

Danach geht das Footballteam des BSC in die wohlverdiente Pause. Trainiert wird zunächst nicht, so der Chefcoach, damit sich alle auskurieren können. "Im Oktober starten wir dann in die Vorbereitung auf unsere dritte Spielzeit", verkündet Bärisch. Auch ein Probetraining ist wieder geplant, um neue Spieler zu rekrutieren. "Wir brauchen für die nächste Saison auf jeden Fall einen breiteren Kader." (mit sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...