Radballer sitzen wieder im Sattel

Radball: Turnier-Highlight steht auf dem Programm

Freiberg.

Die Radballer des TV Freiberg 1844 haben die Sommerpause beendet und sind wieder ins Training eingestiegen. Für die Vorbereitung auf den ersten Höhepunkt bleibt aber nicht allzu viel Zeit: Am 29. September wird es schon den ersten Leistungstest geben, wenn die TV-Aktiven beim traditionellen Turnier um den "Pokal der Bergstadt Freiberg" antreten.

Diese Veranstaltung hat sich zu einem echten Highlight im Radball-Kalender entwickelt, zu dem die Organisatoren wieder viele Zuschauer erwarten. "Vielleicht kommen auch ein paar junge Zuschauer, die Radball einmal sehen möchten und unsere beiden Teams anfeuern und nach vorn treiben", hofft Hans-Jürgen Fischer, langjähriger Trainer in Reihen der Freiberger.

Das Turnier steht in diesem Jahr nicht nur unter dem Motto "Silberstadt im Silberrausch", sondern auch unter "90 Jahre Hallenradsport in Freiberg". Am 15. Juli 1928 begann die Geschichte mit einer Kunstradgruppe beim Arbeiter-Radfahrerbund "Solidarität". 1956 kam Radball dazu und wurde in der damaligen BSG Einheit als Sektion geführt.

In der neuen Wettkampfsaison werden wieder zwei Freiberger Mannschaften in den höchsten sächsischen Spielklassen an den Start gehen. Das Oberliga-Team mit Eric Rudolph und Tom Sontowski erkämpfte sich zuletzt im Schlussspurt noch den 8.Platz und damit den Klassenerhalt. Patrick Paschke und Dustin Schmidt rutschten in der Verbandsliga Sachsen dagegen noch auf den 10. Platz ab, starten aber auch 2019 in der zweithöchsten sächsischen Spielklasse. Allerdings steigt Patrick Paschke (Foto) aus beruflichen Gründen aus, sodass künftig die Brüder Dustin und Marvin Schmidt gemeinsam aufs Spielfeld fahren.

Zudem suchen die Freiberger weiter nach interessierten Jugendlichen, die sich für Radball begeistern können. "Wer zwischen 8 und 12Jahre alt ist und sich in dieser rasanten Sportart ausprobieren möchte, ist bei unseren Schnupptrainings herzlich willkommen", sagt Hans-Jürgen Fischer. Die Übungseinheiten finden jeweils montags und donnerstags ab 17 Uhr in der Heubner-Sporthalle statt. (hajf/frgu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...