Rumpfteam mit Zielwasser

Die Freiberger Basketballer haben im Derby in Dittersbach einen 70:60-Sieg gefeiert. Damit stimmt die Bilanz vorerst wieder.

Freiberg.

Die Landesliga-Basketballer des ATSV Freiberg haben das alte Jahr mit einem Erfolgserlebnis abgeschlossen. Mit 70:60 (33:29) gewannen die Miners das Derby beim mittelsächsischen Rivalen TSV Dittersbach und konnten damit ihre Bilanz wieder ausgleichen. Nach sechs Spielen haben die Freiberger drei Siege sowie drei Niederlagen zu Buche stehen und springen in der Tabelle auf Platz 3 (6:6 Punkte).

Dabei waren die Bergstädter nur mit einem Rumpfkader von sieben Spielern nach Frankenberg gefahren und brauchten einige Minuten, um sich zu finden. Nach einem 0:9-Rückstand funktionierte aber die Zonenverteidigung des ATSV. Mit einem 26:5-Lauf sorgten die Gäste zu Beginn des zweiten Viertels erstmals für einen deutlichen Abstand. Vor allem von der Drei-Punkte-Linie hatten die Miners an diesem Tag ein gutes Händchen und versenkten insgesamt neun Würfe.

Die Gastgeber reagierten, arbeiteten besonders im Offensivrebound und kamen bis zur Pause auf Schlagdistanz heran. "Wir haben zwischenzeitlich etwas das Zusammenspiel vernachlässigt", so ATSV-Routinier Tim Aubel. Nach der Pause startete der ATSV besser. Beim 42:31 war der Vorsprung wieder zweistellig, danach zogen die Miners sogar auf 60:46 davon. Allerdings ließen die Freiberger insgesamt 14 Punkte an der Freiwurflinie liegen. So bekam Dittersbach erneut die Chance zur Aufholjagd. Beim 63:58 betrug das Polster nur noch fünf Zähler. Frederik Röhner, Enrico Knoth und Alexander Heine, die erfolgreichsten Freiberger Punktesammler, sorgten dann aber für die Entscheidung.

Damit geht der ATSV als Dritter der Landesliga-Staffel 2 in die Weihnachtspause. Zum Abschluss der Hinrunde kommt am 13. Januar der Tabellenvierte Turbine Zittau. (tia)

Statistik ATSV Freiberg: Jacob (7), Ga-briel (4), Knoth (25), Aubel (2), Röhner (16), Zhang, Heine (16)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...