Saydaer Mädchen meistern Premierensaison

Volleyball: Das junge Team des SSV Sayda belegt in der Kreisunion der Damen Platz 4 - Freiberger Damen Zweite

Sayda.

Nicht nur auf Landes- und Bezirksebene, auch in der Volleyball-Kreisunion Chemnitz/Erzgebirge der Damen ruht der Spielbetrieb. So konnten die Play-offs nicht mehr abgeschlossen werden, berichtet der Saydaer Trainer Volkmar Herklotz. Mit den jungen Damen des SSV 1863 Sayda sowie dem 1. VV Freiberg III war Mittelsachsen mit zwei Teams in der Staffel Ost der Kreisunion vertreten: Die VVF-Damen schlossen die Vorrunde mit 21 Punkten auf Platz 2 unter sechs Vertretungen ab, die Saydaerinnen wurden mit 15 Zählern Vierte, punktgleich mit dem Dritten Zschopau. Mit dem ersten Jahr sei er sehr zufrieden, so SSV-Trainer Herklotz. "Das Team hatte sich als Kreismeister der Jugendliga zum Wechsel in diese Liga entschieden, obwohl unsere Hauptangreiferin in die Bezirksliga abwanderte." Dafür stießen drei andere Spielerinnen zur Mannschaft. Da die Kreisklasse Mittelsachsen unter der Woche spielt, musste man sich für die Kreisunion entscheiden, sagt Herklotz. "Ein richtiger Schritt. Das Team hat sich weiterentwickelt und fiebert weiteren Bewährungsproben entgegen." (sb)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.