Sieg knapp verfehlt

Handball, Bezirksklasse: Rochlitzer Frauen spielen remis

Rochlitz.

Die Handballerinnen des BSC Motor Rochlitz haben von ihrer letzten Auswärtsfahrt einen Punkt mitgebracht. Sie spielten bei der HSG Langenhessen/Crimmitschau II 21:21 (10:13). Dabei hatten sie kurz vor Schluss auch die Chance auf den Auswärtssieg.

Doch Kerstin Eckelt blieb es 15Sekunden vor dem Ende vergönnt, einen Siebenmeter im Tor unterzubringen. "Ein Sieg wäre diesmal auch zuviel des Guten gewesen", sagt ihr Mann und BSC-Trainer Daniel Eckelt. "Ich merke, dass der Akku bei den Spielerinnen leer ist und alle eine Pause brauchen." Nach einem guten Start mit einer 6:2-Führung ging plötzlich gar nichts mehr bei den BSC-Damen. Die Gastgeberinnen übernahmen die Kontrolle und gingen mit 9:7 in Führung. Die Rochlitzerinnen hatten bis zur Pause Mühe, den Abstand nicht zu groß werden zu lassen. "Aber in der Halbzeit war allen bewusst, dass wir die letzten 30 Minuten in diesem Jahr noch einmal alles geben werden", so Eckelt. Sein Team kämpfte sich wieder heran und ging in der 47. Minute wieder in Führung (17:16). Im Anschluss hielt Torfrau Sina Juneck die Gäste im Spiel, doch beim letzten Wurf der Rochlitzerinnen wollte der Ball nicht ins Netz der HSG-Damen fliegen. (rosd)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...