Siltronic gewinnt weiter

Volleyball-Bezirksklasse: Freiberg bleibt Tabellenführer

Freiberg.

Die Volleyballer des SVSiltronic Freiberg, Tabellenführer der Bezirksklasse Ost, haben ihre beiden Spiele am Samstag in eigener Halle gegen den SV Linda mit 3:1 (25:15, 17:25, 25:17, 26:24) und den SSV Sayda mit 3:2 (25:15, 17:25, 22:25, 25:21, 25:11) gewonnen.

In einem spannenden Lokalderby gegen Linda übernahmen zunächst die Hausherren das Zepter und fanden vor allem im Angriff die Lücken im Block der Lindaer. Satz 2 konnte der SSV klar für sich entscheiden. Nach dem Ausgleich spielten beide Teams auf Augenhöhe, ehe erneut eine Aufschlagserie des SVSiltronic die Wende und damit die erneute Satzführung bescherte. Im folgenden Satz führte Linda teilweise mit vier bis fünf Punkten, hatte Satzball und alles lief auf einen entscheidenden fünften Satz hinaus. Doch Siltronic kämpfte sich zurück, drehte das Spiel und kürte sich zum Derbysieger. Der SSV Linda beendete die Vorrunde auf Rang 3 und geht nun in die Platzierungsrunde um die Plätze 5 bis 8 gegen den Dritt- und Viertplatzierten aus der Weststaffel sowie dem TSV Flöha, dem Vierten der Oststaffel.

Im zweiten Spiel verließen die Freiberger ein wenig die Kräfte, aber sie gewannen auch gegen den Tabellenletzten Sayda mit 3:2. Bevor es in die Play-offs zur Bezirksliga geht, reisen sie in zwei Wochen noch zu ihrem letzten Vorrundenspiel nach Flöha. (bmi)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...