SOC-Auftakt in Leipziger Region

Rochlitz/Penig.

Mittelsachsens Motocross-Spezialisten hoffen 2021 auf eine komplette Wettkampfsaison. Stefan Pelzer (Elsdorf) vom Rochlitzer Team KTM-Feist, Max Tischer und Tino Zschunke (beide Obergräfenhain), die 2020 im wegen Corona arg geschrumpften Sächsischen Offroad-Cup (SOC) vorn mitmischten, freuen sich auf die ersten drei Drei-Stunden-Rennen, die auf den Pisten in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen steigen: Der Auftakt des SOC ist am 28. März in Meltewitz geplant, danach geht es nach Neiden (18. April), ehe am 2.Mai in der Kaolingrube Kemmlitz das dritte Rennen ansteht. Voraussetzung ist eine Abschwächung der Pandemie im Frühjahr, sodass auch der Amateursport wieder ausgeübt werden kann. Als weitere SOC-Startorte sind derzeit Roitzsch, Oberwiera, Amtsberg und die Sandgrube Penig-Wernsdorf im Gespräch. (sfrl)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.