Souveräne Miners

Der ATSV Freiberg hat in der Basketball-Landesliga am letzten Spieltag der Hinrunde mit 79:46 gegen Turbine Zittau gewonnen. Die Miners waren über die gesamte Spielzeit spielbestimmend.

Freiberg.

Die Basketballer des ATSV Freiberg haben am Sonntag ihr Landesliga-Spiel gegen die HSGTurbine Zittau mit 79:46 (38:19) gewonnen. Mit dem dritten Sieg in Folge beenden die Miners die Hinrunde mit einer positiven Bilanz (vier Siege, drei Niederlagen) und belegen nun Platz 3.

Im ersten Viertel gab Freiberg sofort den Ton an. Insbesondere Johannes Burkert war gut aufgelegt und erzielte elf der 16 ATSV-Zähler im ersten Speilabschnitt. Insgesamt kam der Freiberger auf 25 Punkte. Auch in der Verteidigung standen die Bergstädter sicher und legten damit den Grundstein für einen souveränen Start-Ziel-Sieg. Die 16:5-Führung aus dem ersten Viertel bauten die Miners zur Halbzeit auf 38:19 aus. Dabei spielten sie ihre Schnelligkeit aus und nutzen ihre Größenvorzeile.

Nach der Pause änderte sich nichts am Spielverlauf und so war Coach Fabian Göhler nach Spielende sehr zufrieden. "Wir haben seit Mitte Dezember nur einmal trainieren können, dafür war das Spiel von Beginn an sehr gut anzuschauen." Es gebe zwar einige Nachlässigkeiten, aber er sei sich sicher, dass sein Team gut für den Rückrundenbeginn in zwei Wochen gewappnet ist. Zu Gast sind dann die Leipzig Lakers III, die überraschend gegen Spitzenreiter Görlitz gewannen und sich so in der Tabelle auf Platz 6 nach vorn schoben. (tia)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...