Sport in Kürze

Freiberg.

Tabellenführer zu Gast Auch wenn die Freiberger Zweitliga-Kegler mit dem Titelkampf an sich in dieser Saison nicht viel zu tun haben, könnten sie dennoch für Spannung an der Spitze sorgen. Am 14. Spieltag der 2. Bundesliga Ost/Mitte empfängt der ATSV (5./12:14 Punkte) am Samstag Tabellenführer SV Wernburg (23:3), der der Konkurrenz um drei Punkte enteilt ist. Im Hinspiel waren die Freiberger auswärts jedoch mit 1:7 unter die Räder gekommen. (miha)

Spitzenspiel beim FHTC Nach dem Punktverlust in Leipzig stehen die Hockey- Damen des Freiberger HTC im Kampf um Platz 1 in der Mitteldeutschen Oberliga unter Zugzwang. Die FHTC-Damen (2./16 Punkte) erwarten am Sonntag Tabellenführer TSV Leuna (22) zum Spitzenspiel in der Freiberger Heubner-Sporthalle. Die Gäste haben allerdings schon zwei Spiele mehr ausgetragen. Beginn der Partie ist 11 Uhr. (seto)

Hohe Hürde für Miners Eine hohe Hürde haben die Basketballer des ATSV Freiberg zum Rückrundenstart in der Landesliga zu überspringen. 14.30 Uhr ist am Sonnabend der Tabellenzweite BC Ottendorf-Okrilla in der Rüleinhalle zu Gast. Dabei fehlt den Miners mit Paul Gabriel (Rückenprobleme) ein wichtiger Baustein im Spielaufbau und Verteidigung. Im Hinspiel unterlag das neuformierte ATSV-Team, das mit 6:10 Punkten auf Platz 6 steht, klar mit 51:83. (tia)

Radballer mit Rückenwind Nach dem gelungenen Start in die neue Oberliga-Saison fahren die Freiberger Radballer mit Rückenwind zum 2. Spieltag nach Löbau. Mit 10 Punkten aus vier Spielen führen Eric Rudolph und Tom Sontowski das Klassement der zwölf Teams an und wollen punkten, um weiter in der Spitzengruppe mitzufahren. Die Freiberger treffen auf zwei Teams von Gastgeber Lok Löbau (2./10. Platz) sowie den SV Eula (5.) und den RfV Wiednitz (7.). (hajf)

BSC-Sextett will auf Platz 2 Die Tischtennisspieler des BSC Freiberg bestreiten am Sonnabend zwei Heimspiele in der 1. Bezirksliga Dresden. 14 Uhr empfangen die Bergstädter zunächst den Tabellenzweiten Post Dippoldiswalde in der Sporthalle am Schachtweg, der mit 16:8 Punkten einen Zähler vor den Gastgebern (15:7) liegt. Mit einem Sieg könnte das BSC-Sextett an den Osterzgebirgern vorbeiziehen. 18 Uhr kommt dann der Vorletzte SV Dresden-Mitte IV (5:19) an den Schachtweg. (wlu)

Um Weltranglistenpunkte Tennisspieler Alexander Kreller schlägt am Wochenende beim Weltranglistenturnier der Senioren im polnischen Stettin auf. Nach den unglücklichen Niederlagen mit seinem Team in der Hallen-Oberliga brauche er dringend Wettkämpfe, um für die entscheidenden Spiele im Abstiegskampf wieder in Form zu kommen, sagt der Kapitän des FHTC. (sb)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.