SV Fortuna gleich doppelt gefordert

Fußball-Landesklasse: Testreigen geht weiter

Langenau/Lichtenberg.

Die Landesklasse-Fußballer des SV Fortuna Langenau testen am Wochenende gleich zweimal zu Hause. Zunächst läuft das Team am Freitagabend ab 19Uhr gegen die SG Handwerk Rabenstein II aus der Kreisoberliga Chemnitz auf, am Sonntag trifft die Fortuna 15 Uhr auf den VfB Zöblitz aus der Kreisliga Erzgebirge.

"Der erste Gegner wird uns sportlich sicherlich sehr fordern", sagte Fortuna-Trainer Matthias Zänker. Er wolle das Spiel einmal mehr nutzen, "um die ideale personelle Besetzung der einzelnen Positionen zu finden". Für den Langenauer Coach ist das straffe Programm in der Vorbereitung wichtig. "Testspiele sind in vielen Bereichen besser als Training."

Auch der SV Lichtenberg testet weiter fleißig. Der Vorjahressechste der Landesklasse Mitte bekommt es am Sonntag in seinem vierten Vorbereitungsspiel mit Eiche Reichenbrand aus der Landesklasse West zu tun. "Klares Ziel ist es, dass sich meine Mannschaft mental und spielerisch besser präsentiert beim 0:5 gegen Germania Chemnitz", fordert SVL-Trainer Manuel Kluge.

Erneut eine hohe Hürde hat der BSC Freiberg am Freitag vor sich. Spielertrainer Rico Thomas hat sich mit Landesliga-Aufsteiger SC Freital den nächsten starken Kontrahenten ausgesucht. "Wir werden sicher wieder die Möglichkeit haben, unser Defensivverhalten zu schulen", sagt Thomas vor dem Partie beim neuen Verein, der aus der Fusion des Hainsberger SV und des FV Stahl Freital entstand. In der Vorbereitung haben die Freiberger bereits die Sachsenligisten VfL Pirna-Copitz (4:0), Motor Marienberg (3:2) und Empor Glauchau (2:1) besiegt. (kbe)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.