Titelverteidiger mischt weiter auf Kreisebene mit

Kegel-Regionalliga: 13 Mannschaften gehen im Mittweidaer Verband in zwei Staffeln auf die Bahnen

Mittweida.

In den beiden Regionalligen des Keglerverbandes Mittweida gehen in der neuen Saison 13Mannschaften in zwei Staffeln an den Start. Weiterhin mit von der Partie ist der Kreismeister, Blau-Weiß Crossen. Die Crossener stellen in der 1.Regionalliga eine gemischte Mannschaft und sind daher auf Bezirksebene nicht spielberechtigt. Sie treffen in ihrer Staffel auf den Regionalmeister der Jahre 2018 und 2019, TSV Erlau, den SV Schönborn-Dreiwerden, den KSV Hainichen II, Barkas Frankenberg und die Spielgemeinschaft Rochlitz/Geringswalde.

In der 2. Regionalliga gehen in der neuen Saison sieben statt bisher sechs Teams an den Start. Neu dabei ist die dritte Mannschaft des KSV Hainichen. Das Feld komplettieren zwei Teams des TSV Penig, Rotation Penig, Fortschritt Mittweida II, Medizin Wechselburg II sowie der LSV Sachsenburg. Hier beginnt die Saison am 13. September. In der 1. Regionalliga geht es ab 19.September in die Vollen. (rosd/wfd)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.