Trainer sieht Neustart in die Saison erst im März

Handball-Oberliga: MHV berät mit Vereinen - Spieler der HSG weiterhin fit

Freiberg.

Alexander Matschos ist nicht sonderlich optimistisch, mit den Handballern der HSG Freiberg bald wieder auf das Parkett zurückkehren zu können. Der Cheftrainer des Oberligisten denkt, "dass wir vor Februar nicht wieder als Mannschaft in der Halle trainieren können." Damit wäre der Neustart in der Mitteldeutschen Oberliga frühestens im März möglich, rechnet der 39-Jährige vor. "Wir brauchen mindestens drei, vier Wochen Vorbereitung, um wieder halbwegs auf den Stand vor der Zwangspause zu kommen - vor allem aus Gründen der Verletzungsprophylaxe", erklärt der frühere Zweitliga-Spieler, der seit 2019 auf der HSG-Bank sitzt.

In diesem Jahr wird es definitiv kein Spiel mehr geben, erklärt Matschos, der am Wochenende an der Videokonferenz des Mitteldeutschen Handballverbandes (MHV) teilnahm. Auf Grund der bestehenden Vorgaben der Politik hat der Vorstand des MHV die Aussetzung der Meisterschaftsspiele in der Oberliga bis zum 31. Dezember verlängert. Zudem berieten die Vertreter der 17 Vereine darüber, wie die Saison 2020/21 fortgesetzt werden kann, so Matschos. Als optimistischste Variante steht ein Wiederanpfiff im Februar, wenn ab Januar wieder trainiert werden könne. Dann könnte die Hinrunde - von 16Spieltagen sind bislang sechs absolviert - zu Ende gebracht und danach eine Auf- und Abstiegsrunde ausgetragen werden, erläutert der HSG-Coach. Als spätester Einstieg wurde der 10. April genannt. Dann könnte bis Ende Juni ebenfalls eine einfache Runde gespielt werden, so Matschos. Aussagen zu Auf- und Absteigern seien bei dieser Variante noch nicht gemacht worden. Ende Dezember soll es eine nächste Beratung des MHV geben.

Mit dem aktuellen Trainingszustand seiner Spieler, die sich seit Anfang November nur individuell fit halten können, sei er sehr zufrieden, so Matschos. Auf dem Plan standen Lauf- und Krafteinheiten, darunter Intervallläufe, die die Spieler per App nachweisen und die von den Trainern kontrolliert werden. "Alle haben ihre Hausaufgaben gemacht."

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.