TSV und Germania II treffen erneut aufeinander

Fußball, Kreispokal: Interessante Duelle in der 1. Hauptrunde

Flöha.

Eines ist gewiss: An diesem Wochenende wird es auf Kreisebene kein Spiel geben, dass Unentschieden endet. Denn es steht die erste Hauptrunde des Fußball-Kreispokals an. Die interessanteste Partie dürfte zwischen den beiden Mittelsachsenligisten SV Germania Mittweida II und dem TSV Flöha ausgetragen werden. Beide Teams standen sich unlängst schon in der Punktspielrunde gegenüber, wobei sich Flöha im einheimischen Auenstadion in einem keinesfalls hochklassigen Spiel mit 2:1 durchsetzte. Zudem ist die Partie die Neuauflage des Finales von 2017, als sich der TSV mit 3:0 den Pokal sicherte.

Der mittelsächsische Vizemeister TSV Großwaltersdorf/Eppendorf reist zum Nord-Kreisligisten SG Striegistal, der Oederaner SC bekommt es mit dem SVHerrenhaide (ebenfalls Kreisliga Nord) zu tun. Nicht uninteressant dürfte das Aufeinandertreffen des TV Vater Jahn Burgstädt (Kreisliga Nord) und des SV Grün-Weiß Niederwiesa werden. Die Niederwiesaer sind in die Kreisliga Süd aufgestiegen und hatten sich vor zwei Wochen in der Pokal-Ausscheidungsrunde beim TSV Dittersbach mit 3:1 durchgesetzt.

Eine vermeintlich einfache Aufgabe hat Mittelsachsenligist Barkas Frankenberg vor der Brust, der beim Kreisklasse-Vertreter Grün-Weiß Breitenau antritt. Vielleicht die passende Möglichkeit für die Elf von Christian Schulze, die 0:5-Klatsche in Oederan vom vergangenen Wochenende aus den Köpfen zu kriegen und wieder Selbstvertrauen zu tanken. Zu einem reinen Kreisklasse-Duell kommt aus auf dem Platz des Hohenfichtener SV, der auf den FSV Taura trifft. Flöhas zweite Mannschaft empfängt Motor Rochlitz. (mit frgu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...