TV-Radballer treten auf der Stelle

Freiberg.

Eric Rudolph und Andreas Müller vom TV Freiberg 1844 haben auch beim vierten Turnier der Radball-Oberliga in Eula nicht überzeugen können. Dabei mussten beide diesmal gegen Mannschaften aus dem hinteren Feld der Tabelle antreten. Dem Freiberger Duo gelang nur Sieg und ein Remis, zudem gab es eine Niederlage. Mit ihren 4Punkten konnten Rudolph/Müller in der Tabelle keinen Boden gutmachen und liegen mit 20 Zählern weiter auf dem 7.Platz.

"Insgesamt hatten wir uns bei diesem Turnier mehr erhofft", sagt der langjährige Trainer Hans-Jürgen Fischer. Leider hätten beide Spieler nicht ihre Stärken abrufen können.

Das erste Spiel gegen den Tabellenvorletzten Leipzig verlief sehr ausgeglichen. Bis kurz vor Schluss stand es 2:2, ehe Müller noch der 3:2-Siegtreffer gelang. Im zweiten Spiel gegen Schlusslicht Eula konnten die Freiberger keinen Druck aufbauen und mussten sich mit einem 1:1zufrieden geben. Gegen Eula II gab das TV-Gespann dann eine schnelle 2:0-Führung aus der Hand und unterlag noch mit 5:6. Damit hat das erste Team des TV 1844 nun sechs Punkte Rückstand auf den angestrebten 3. Platz. (hajf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...