Weiter kein Spielbetrieb am Netz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Badminton: Saison bis Ende Februar ausgesetzt

Freiberg.

Bei Mittelsachsens Badmintonspielern fliegen bis Ende Februar keine Federbälle übers Netz. Der Badmintonverband Sachsen (BVS) hat am Mittwoch beschlossen, "den Spieltrieb aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung mindestens bis dahin auszusetzen", sagt BSV-Sportwart Sven Weichenhain. Schon im November hatte der Spielausschuss beschlossen, die Saison auf eine einfache Runde zu reduzieren. Uwe Göhler, langjähriger Leistungsträger des ATSV Freiberg und jetzt Pressewart der Abteilung Badminton, rechnet sogar mit einer kompletten Annullierung der Serie. "Ich gehe davon aus, dass die Saison abgebrochen und im Herbst neu gestartet wird", so der 44-Jährige.

Die erste Mannschaft des ATSV um Rückkehrer Michael Prinz war mit 4:2 Punkten erfolgreich in die Sachsenklasse gestartet und wollte nach einem Jahr Abstiegskampf im oberen Drittel mitspielen. In der Bezirksliga Dresden weist der ATSV II mit 3:3 Punkten ebenfalls eine gute Bilanz auf. Der Deutsche Badmintonverband verschob außerdem die Einzelmeisterschaften der Altersklassen in die zweite Jahreshälfte. Auch die Südostdeutsche Meisterschaft der O 35 bis O 75 im März beim ATSV Freiberg dürfte nicht wie geplant stattfinden. (sb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.