Wenzel im Doppelpack

Skat: Mit zwei Teams zur Deutschen Meisterschaft

Flöha/Erdmannsdorf.

Auf die Skatspieler des SC Vier Wenzel Flöha/Erdmannsdorf wartet am Wochenende der absolute Saisonhöhepunkt. Gleich mit zwei Mannschaften sitzen die Mittelsachsen morgen und am Sonntag in Magdeburg am Tisch, wo die diesjährigen Deutschen Mannschaftsmeisterschaften ausgespielt werden.

Seit seiner Gründung 1990 konnte der SC Vier Wenzel schon viele Erfolge im Spiel mit den 32 Blättern feiern. Die größten davon zweifellos in dem Wettbewerb, der als Krone im Skat gilt, weil neben dem Können jedes Einzelnen das geschlossene und überlegte Miteinander gefordert ist. Für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft bewerben sich Jahr für Jahr weit über 1000 Teams auf Verbandsgruppen- und Landesebene, um eines der 112 Finaltickets zu ergattern. Das gelang den Wenzeln in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal. Und nicht nur das: Die Flöhaer fahren als amtierender Meister an die Elbe, wobei sie im Vorjahr das Kunststück fertigbrachten, ihren Titelgewinn von 2013 gegen die riesige Konkurrenz zu wiederholen. Neu für den Verein ist, dass auch die zweite Vertretung als fünftplatziertes Team der Sachsenmeisterschaft die Fahrkarten in die Elbestadt lösen konnte.

Die erste Mannschaft bietet mit Janette Claus, André Richter, Torsten Neumeister, Benjamin Diener und Kurt Drechsel seine derzeitige Bestbesetzung auf. Der SC Vier Wenzel II wird mit John Stopfkuchen, Andreas Eibisch, Sebastian Haupt und Stephan Hasterock vertreten sein. Aus sächsischer Sicht werden die Grünen Jungs Dresden, Herz-Ass Dresden, Grandouvert Zwickau sowie die Bingebuben aus Geyer in Magdeburg um gute Platzierungen kämpfen. (kem)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...