Wenzel wollen wieder stechen

2. Skat-Bundesliga: Flöhaer möchten Bilanz im Erzgebirge und in Berlin aufpolieren

Flöha.

An vier verschiedenen Orten besteht für den SC Vier Wenzel Flöha/Erdmannsdorf am dritten Spieltag der diesjährigen Meisterschaftssaison im Skat die Möglichkeit, die bisher eher durchwachsene Bilanz aufzubessern. In der 2. Bundesliga ist der SC Vier Wenzel (6.Platz/11:7 Punkte) im Erzgebirge beim SC Goldene Höhe Schneeberg (11./8:10) gefordert und um ein positives Abschneiden bemüht. Die übrigen Kontrahenten am Tisch sind der SCGreiz (5./11:7) und Karo-einfach Berlin (15./5:13). In der Hauptstadt wird die zweite Mannschaft der Wenzel (9./9:9) von den dortigen Eurostartern (3./12:6) erwartet. Mit dabei sind noch das Dream-Team Ostheide (8./9:9) und Grand Hand Zossen (7:11/12. Platz). Die dritte Vertretung aus Flöha möchte in der Sachsenoberliga unbedingt ihren 11. Platz (8:10) verbessern. Gastgeber ist dabei Grimma (5./10:8), dazu gesellen sich die Skatfüchse Leipzig (4./6:12) und Wernsdorf II (15./5:13). Heimvorteil genießt das Bezirksliga-Team (8:/10:8) im Flöhaer "Rosenheim". Als Gäste erwarten die Wenzel IV den unangefochtenen Spitzenreiter Lugau (17:1) und Geyer III (9./10:8). (kem)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...