22 Jahre alten Rekord geknackt

Reichenbach.

Ein Kreisrekord und drei erfüllte Kadernormen sind die wertvollsten Ergebnisse der Vogtlandmeisterschaften in der langen Mittelstrecke und im Bahngehen, die der Leichtathletik-Kreisverband kurzfristig am Wochenende im Reichenbacher Stadion ausrichtete. Herausragendes Ergebnis war der Kreisrekord über 2000 Meter durch Julien Berger vom LAV Reichenbach in der Altersklasse M 13. Er lief die fünf Stadionrunden in 6:39,92 Minuten und unterbot fast auf den Tag genau die 22 Jahre alte Bestmarke des Lengenfelders Marcus Bemmann um zwei Sekunden. Vereinskameradin Jenny Günther (W 14) stellte mit 7:20,81 ebenso einen Stadionrekord auf wie Fritz Ungethüm vom VSC Klingenthal in der M 11 mit 7:25,59. Zu den weiteren Siegern zählen Kai Hummel (Treuener LV) in der M 10 mit 8:07,66 und Georg Schlegel (LAV Reichenbach) in der M 12 mit 8:29,13. Silbermedaillen gewannen Sina Rothkamm (W 14), Mika Schott (M 12, beide LAV Reichenbach), Oskar Liskowsky (M 13, Treuener LV), Lukas Reichel (M 11, VfB Lengenfeld) und Ben Geipel (M 10, SG Jößnitz). Bronze gewann Kevin Lorenz (M 13, LAV Reichenbach). Im Bahngehen über 3000 Meter unterbot Siegerin Kylie Garreis mit 16:58,00 Minuten die D-Kadernorm für die Altersklasse W 15 knapp. Titelträgerin in der W 12 wurde die gerade in den Talentekader Deutschlands aufgenommene Lara Ackermann, die mit 11:01,81 über 2000 Meter ihre Bestmarke um 40 Sekunden steigerte. Im 1000-Meter-Bahngehen schafften in der W 11 Vivien Rausch (1.) in 5:31,44 und Pia Strauch (2.) in 5:33,80 Bestleistungen und die E-Kadernorm. Ihren ersten Wettkampf im Gehen bestritt die zehnjährige Lina Weber (alle LAV Reichenbach) und holte sich mit 6:32,55 den Meistertitel. (usö)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.