Frauen-Entscheidungen fallen alle vom Punkt

Beim Sport- und Vereinsfest des 1. FC Ranch Plauen ging es drei Tage lang rund. Ein Jugendlicher glänzte dabei mit nur einem Fehlschuss an der Torwand.

Plauen.

Der 1. FC Ranch Plauen hat am Wochenende auf seinem Gelände in Neundorf sein 16. Sport- und Vereinsfest gefeiert. Am Freitag sicherte sich der FC Saufhampton den Sieg beim Turnier von neun Freizeitmannschaften. Das Endspiel wurde 3:1 gegen die Rancher gewonnen. Das Neunmeterschießen um Platz 3 entschied der FSV Victoria Plauen I gegen das Team Muskelschwund für sich. Die weiteren Plätze belegten Soccerteam 168 (5.), Die Wisentataler, FSV Victoria II (beide 6.), Traktor Grobau (8.) und 1. FC Gossenbud (9.).

Am Samstagvormittag sicherte sich der SC Syrau den Wanderpokal der Alten Herren nach Neunmeterschießen gegen den Gastgeber. Nach regulärer Spielzeit hatte es 2:2 gestanden. Am Nachmittag stritten vier Mannschaften um den Turniersieg der Männer. Nach einer Doppelrunde setzte sich die SG Kürbitz durch. Nur zum Auftakt leistete sie sich gegen den SpuBC Plauen II ein torloses Remis. Alle anderen Spiele wurden klar gewonnen. Die zwei Teams des Gastgebers sicherten sich die Plätze 2 und 3 vor dem SpuBC II, der im letzten Spiel zu seinem ersten Sieg kam.

Am Sonntag war der 1. FC Ranch zum dritten Mal Gastgeber des Seat-Sommercups für acht Frauenteams. In zwei Vorrundengruppen wurden die Halbfinalisten ermittelt. In Gruppe A sicherten sich Wildenfels und Pfaffengrün/Zobes die Halbfinaltickets. Der 1. FC Ranch und der SV Vonderort aus Oberhausen in Nordrhein-Westfalen zogen aus der Gruppe B in die nächste Runde ein. Die beiden Teams aus der Staffel A setzten sich in den Halbfinals durch. Das Endspiel entschied Pfaffengrün/ Zobes gegen Wildenfels 2:0 im Neunmeterschießen für sich. Nach der regulären Spielzeit hatte es 0:0 gestanden. Platz 3 sicherte sich das Frauenteam des Gastgebers vor dem SV Vonderort. Auch da gab es nach einem 0:0 die Entscheidung vom Punkt, wobei Ranch 2:0 gewann. Die weiteren Platzierungen: 1. FC Greiz (5.), Post SV Plauen (6.), VfB Hof-Moschendorf (7.) und 1. FC Schwarzenbach (8.).

Neben den vier Fußballveranstaltungen wurden an der Torwand die besten Schützen ermittelt. Mit fünf Treffern bei sechs Schüssen sicherte sich der Jugendliche Denny Trost den ersten Platz. Mit jeweils drei Treffern folgten Rancher David Hensel und Schiedsrichter André Kaiser. Das Skatturnier am Sonntagvormittag gewann Markus Schneider mit 27 Punkten Vorsprung auf Ranch-Fußballer Thomas Sadzewicz. Dritter wurde Thomas Müller.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...