Gegen Mitaufsteiger: FSV Treuen peilt ersten Sieg an

Fußball-Landesklasse: Heimspiel gegen Chemnitz

Treuen.

Trainer Jens Degenkolb redet vor dem ersten Heimspiel des FSV Treuen in der Fußball-Landesklasse West am Sonntag, 15 Uhr gegen Blau-Weiß Chemnitz nicht um den heißen Brei herum. "Das Ziel ist klar. Wir wollen unsere Heimspiele gewinnen, erst recht gegen einen Mitaufsteiger", sagt er.

Seine Mannschaft hat nach der 1:3-Niederlage im Auswärtsspiel bei Ifa Chemnitz vor zwei Wochen zuletzt die Punktspielpause zu einem erfolgreichen Test gegen den thüringischen Kreisoberligisten SV Moßbach (4:3) genutzt. "Wir wollten im Punktspielrhythmus bleiben und konnten viele positive Aspekte mit in die Vorbereitung aufs Spiel gegen Chemnitz nehmen", sagte der FSV-Trainer gestern. Er erwartet von seinem Team, bei Ballbesitz geduldiger zu spielen, um beim Gegner Fehler zu provozieren.

Personell kann er diesmal fast aus dem Vollen schöpfen. Zwar hat Martin Weiß noch eine Sperre aus der Vorsaison abzusitzen und plagt sich Tobias Rink noch mit Rückenproblemen herum. Dafür hat Treuen mit Erik Damisch noch einen zuletzt vereinslosen Spieler für die Außenbahn verpflichtet. Der 22-Jährige hat in der Jugend beim VfB Auerbach gespielt und steht für morgen wohl gleich mit im Kader. (tyg)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...