Handball - Heimsiege mit einem Tor Unterschied

Lengenfeld/Rodewisch.

Spannend haben es die Handballer des VfB Lengenfeld und der Rodewischer Handballwölfe am Wochenende gemacht. Die Lengenfelder setzten sich in ihrem letzten Heimspiel gegen den Vorletzten der Bezirksliga, die USG Chemnitz, 27:26 durch und rückten damit auf Platz 5 der Tabelle vor. Den wollen sie im letzten Saisonspiel am 27. April bei Schlusslicht Sachsen Werdau verteidigen. Die Rodewischer verabschiedeten sich mit einem 23:22 gegen den BSV Limbach-Oberfrohna von ihrem Heimpublikum und stehen vor dem letzten Saisonspiel in knapp zwei Wochen beim TSV Einheit Claußnitz in der 1. Bezirksklasse ebenfalls auf Platz 5. In der 2. Bezirksklasse schlug der HV Mylau-Reichenbach im letzten Heimspiel die HSG Rochlitz/Geringswalde 25:23 und steht jetzt punktgleich vor dem Gegner auf Platz 3. (pj)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...