Jeder Punkt ist ein Erfolg

Handball-Oberliga: SV 04 Oberlosa letztmals auswärts

Plauen.

Es ist das letzte Auswärtsspiel für den SV 04 Oberlosa (4. Platz, 29:23 Punkte). Die Plauener fahren am Montag zum NHV Concordia Delitzsch (9., 25:25). Delitzsch könnte rein theoretisch noch absteigen, wobei dazu aber drei dahinter platzierte Vereine heftig punkten müssten. Gewinnen die Delitzscher aber heute Abend in Aschersleben, läuft Oberlosa am Montag Gefahr, von ihnen überholt zu werden. SV-Torwart Karsten Claus sagt: "Ich denke, jeder Punktgewinn und erst recht dieser vierte Platz im Zwischen-Klassement ist für uns ein Erfolg."

Der NHV um Trainer Wladimir Maltsev holte zuletzt aus sechs Spielen 10:2 Punkte. Das Hinspiel in der Plauener Kurt-Helbig-Halle gewannen die Plauener 27:26. "Aber Delitzsch verfügt über eine sehr gute Abwehr und beherrscht das Konterspiel. In heimischer Halle hat die Concordia unter anderem auch Köthen und Bad Blankenburg bezwungen", warnt SV-Coach Jörg Grüner. Personell hat er Trainer einige Sorgen. Andreas Weikert und Erik Petzoldt (beide krank) konnten unter der Woche nicht trainieren. Zudem müssen Sebastian Duschek, Max Flämig und Marcus Peschke auf Grund ihrer Verletzungen weiterhin zuschauen. Die Optimisten sagen: Oberlosa hat sich trotz der Personalprobleme bis jetzt als Vierter behauptet. Die Ungeduldigen aber sagen: Der SV 04 wartet seit vier Spielen auf einen Sieg. Genau deshalb freute sich zuletzt die eine Hälfte im Verein über das jüngste 28:28-Unentschieden zu Hause gegen TuS Radis. Weil Oberlosa in dieser Saison auswärts bemerkenswerte 12:14 Punkte erobert hat, darf man auf Zählerzuwachs hoffen. Der Anwurf in Delitzsch erfolgt 17 Uhr. (kare)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...