Mehltheuer klettert in der Tabelle

Kegeln: 6:2-Sieg gegen Freiberg bringt Platz 4

Mehltheuer.

Mit einem 6:2-Erfolg über den ATSV Freiberg gelang den Mehltheuerer Keglern am Samstag ein wichtiger Heimsieg. Auch wenn die Gäste nicht in Bestbesetzung antreten konnten, zeigten die Grün-Weißen teils beeindruckende Einzelergebnisse und machten in der Tabelle einen Satz noch oben. In altbekannter Formation begannen Thomas Großer und Daniel Höring den Wettkampf. Großer kam nicht in Fahrt und musste dem Gast beim 0,5:3,5 (557:573) den Mannschaftspunkt überlassen. Höring spielte gegen den erst 15-jährigen Erik Krutak (523) seine Routine aus. Beim klaren 4:0 gelang ihm der Tagesbestwert von 640 Kegel.

Zwei weitere Mannschaftspunkte ließen Andy Spranger und Dirk Lorenz folgen. Lorenz überzeugte mit 4:0 Satzpunkten sowie 581:533 Kegel. Spranger feierte einen 3:1-Erfolg mit 635:597 Kegeln. Bei 3:1 Mannschaftspunkten und 187 Kegeln Vorsprung war den Grün-Weißen der Sieg nur noch rechnerisch zu nehmen. Das wussten auch Lutz Möckel und Alexander Kelz. Während Kelz 635 Kegel erzielte und einen 3:1-Sieg einfuhr, fehlte bei Möckel der Druck, um zur Höchstform aufzulaufen. Er verlor klar mit 0:4. Bei 3598:3394 erspielten Kegeln schnappten sich die Gastgeber die beiden fälligen Punkte zum 6:2-Endstand, womit die Grün-Weißen sich auf Platz 4 verbesserten. (lff)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...