Merkur macht aus 1:3 ein 4:3

Fußball-Landesklasse: Oelsnitz siegt in Meerane

Meerane.

Nach drei Spielen in Folge ohne Sieg ist dem SV Merkur Oelsnitz in der Fußball-Landesklasse West am Sonntag wieder ein Dreier gelungen. Beim Meeraner SV bewiesen die Männer von Merkur-Trainer Jens Starke Moral und machten aus einem 1:3-Rückstand noch einen 4:3-Erfolg. Die Vogtländer verbleiben trotz des Erfolges auf dem siebenten Tabellenrang.

"Die Mannschaft hat sich gegen einen guten, bissigen Kontrahenten nach dem Rückstand gesteigert und nicht unverdient gewonnen", sagte Jens Starke nicht ohne Stolz. "In der zweiten Hälfte brachte uns eine geschlossene Mannschaftsleistung noch den Sieg."

Oelsnitz war nach einem Alleingang von Persigehl, der Meeranes Keeper Buchmann bezwang, schon nach zwölf Minuten in Führung gegangen. Doch danach schien die Begegnung zugunsten der Westsachsen zu verlaufen. Während Merkur zunächst keine Chancen mehr verbuchte, besorgte Rudolph mit einem abgefälschten Schuss kurz vor der Pause den Ausgleich. Nach der Pause sorgte Nierobisch mit einem Doppelschlag innerhalb von acht Minuten für Meeranes 3:1-Führung. Doch nun bauten die Einheimischen nach und nach ab. Merkur bekam immer mehr Oberwasser und holte durch Schuch zu seinem Doppelschlag aus, der mit dem 3:3 endete. Doch mit dem Punkt gaben sich die Oelsnitzer, die vergangene Spielzeit 2:0 in Meerane gesiegt hatten, nicht zufrieden und griffen weiter an. Nach Foul an Schuch zeigte der Referee auf dem Elfmeterpunkt, Hofmann verwandelte zum 4:3-Endstand für die Vogtländer.

Während der Reichenbacher FC dem Tabellenzweiten Marienberg beim 1:1 einen Zähler abnahm, verlor der VfB Mühltroff sein Heimspiel gegen Germania Chemnitz 1:6. (tgf)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...