Motorsport - Rebesgrüner Zweiter bei Trophy

Auerbach.

Motorradrennfahrer Henry Kettner aus Rebesgrün ist erstmals Vizemeister in der European Moto-Trophy geworden. Zwar stand Kettner, der in der Klasse GP 125/S 2 eine Aprilia RS einsetzte, im Saisonverlauf nie auf dem Podium, punktete aber im Gegensatz zu vielen seiner Konkurrenten in allen 18Rennen. Seine besten Platzierungen waren fünf vierte und zehn fünfte Ränge. Auch der gebürtige Auerbacher Thomas Wittig fuhr in der Klasse GP 250/S 3 mit seiner Yamaha TZ/W immer in die Punkte. Beim Frohburger Dreieckrennen gelang ihm sogar ein Doppelsieg. Damit war ihm der Vizemeistertitel sicher. Stefan Tennstädt aus Rodewisch landete in der gleichen Klasse auf dem vierten Rang. Allerdings hatte er nur an zwölf der 18 Rennen teilgenommen, weil er mit seiner Bakker Rotax zusätzlich in der Classic-Europameisterschaft startete, in der er den Titel erkämpfte. (sfrl)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...