Netzschkau ist gewarnt

Fußball-Kreisklasse: Teutonia muss nach Rebesgrün

Reichenbach.

Am 4. Spieltag der Fußball-Kreisliga bekommen es die Spitzenteams mit Mannschaften aus der zweiten Tabellenhälfte zu tun. Dennoch stehen die Spiele des Tabellenführers VfB Schöneck und seines Verfolgers Teutonia Netzschkau heute, 15 Uhr unter sehr unterschiedlichen Vorzeichen.

Für als Top-Favorit in die Saison gestartete Elf vom Balkon des Vogtlandes wäre alles andere als ein Sieg beim Schlusslicht Muldenhammer eine Überraschung. Da erscheint die Aufgabe der Netzschkauer bei Blau-Weiß Rebesgrün deutlich schwerer. Die Platzherren sind zwar nur Zehnter, haben aber in dieser Saison als einziges Team neben Schöneck und Netzschkau noch nicht verloren.

In einem von insgesamt drei Verfolgerduellen ist der Tabellendritte SV Wildenau heute beim VfB Auerbach (Platz 7) zu Gast. Um den Anschluss nach oben geht es heute auch zwischen dem Achten FSV Ellefeld und dem Vierten TSV Trieb sowie morgen zwischen Absteiger SSV Tirpersdorf und Neuling 1. FC Rodewisch II. Außerdem spielen Brunn gegen Klingenthal und Morgenröthe gegen Bergen. (tyg)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...