Pirker Triathlon feiert Jubiläum

Zum zehnten Mal wird die Volkssportveranstaltung für Jedermann am Sonntag an der gleichnamigen Talsperre gestartet. Die beiden Vorjahressieger sind erneut dabei und wollen ihren Titel verteidigen.

Taltitz.

Sie zählen fast schon zum Inventar des Pirker Triathlons: Jana Richter und Philipp Dressel-Putz vom ausrichtenden LATV Plauen dominierten den Wettkampf in den vergangenen Jahren. Jana Richter ist die Strecke besonders ans Herz gewachsen.

"Es ist eine familiäre Veranstaltung mit volkssportlichem Charakter in einer wunderschönen Landschaft", sagt sie. "Ich mag besonders die bergige Radstrecke, bei vielen anderen Triathlons geht es da einfach nur geradehin." Allerdings ist die Pirker Veranstaltung für die erprobte und routinierte Athletin eher ein verschärftes Training. "Trotzdem trete ich jedes Mal wieder gerne hier auf einer der herrlichsten Strecken an, die ich kenne. Und wenn ich gewinnen sollte, umso schöner."

Der LATV Plauen erwartet rund 150 Starter inklusive zehn Staffeln. Unter den Akteuren sind diesmal auch 13 Handballer des HC Einheit Plauen, die sich mal auf einem ungewohnten Terrain austesten wollen. Diese Möglichkeit bietet der Pirker Triathlon auch allen anderen Volkssportlern und Neugierigen, die einfach einmal an ihre körperlichen Grenzen gehen wollen. Dabei dürfen Einzelstarter aber nicht nach dem Jahr 2003 geboren sein.

Der Wettbewerb versteht sich als für jedermann offene Breitensportveranstaltung, die auch Anfängern und Hobbysportlern die Chance bietet, sich ohne Erfolgsdruck oder unter mitleidigen Blicken von geübten Athleten auszutesten. Für Anfänger ist vor allem der vor einigen Jahren ins Programm aufgenommene Staffelwettbewerb interessant. Dabei können die Strapazen durch zwei oder drei geteilt werden.

Gewertet wird dort in den Kategorien Frauen, Männer und Mixed. Der jüngste Teilnehmer eines Teams darf nicht nach 2004 geboren sein. Eine Staffel muss aus mindestens zwei Teilnehmern bestehen. Es dürfen von einem Sportler keine zwei Einzeldisziplinen nacheinander absolviert werden. Minderjährige Sportler müssen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorweisen.

Am Pirker "Strand" unterhalb des Lokals "Haus am See" fällt 13 Uhr der Startschuss. Danach muss zunächst eine Schwimmdistanz von 750 Metern bewältigt werden. Anschließend warten 20 Kilometer auf dem Fahrrad auf die Sportler. Dabei ist die Strecke, die von der Talsperre über Planschwitz und Schönbrunn nach Oelsnitz und zurück führt, zweimal zu durchfahren, wobei Helmpflicht besteht. Abschluss ist ein Fünf-Kilometer-Lauf am Talsperrenufer Richtung Jugendherberge Dobeneck und zurück. Die Siegerehrung ist gegen 15.30 Uhr geplant.

Die Startnummernausgabe für alle Athleten erfolgt zwischen 10 und 12 Uhr im Start- und Zielbereich unterhalb der Liegewiese. Zu dieser Zeit sind auch Nachmeldungen von Sportlern möglich, die sich kurzfristig für eine Teilnahme entschieden haben. Unterstützt werden die Organisatoren von der Feuerwehr, dem Deutschen Roten Kreuz und den Verkehrskadetten sowie der Stadt Oelsnitz und der Naherholung in Pirk.

Service Für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt ist während des Radwettbewerbs zwischen 13 und 15 Uhr die Straßenführung von der Talsperre über Planschwitz und Schönbrunn nach Oelsnitz. Der Parkplatz unterhalb der Staumauer der Talsperre ist ab 13 Uhr geschlossen. Zuvor dort geparkte Fahrzeuge können erst mit der Wiederfreigabe der Strecke gegen 15 Uhr den Parkplatz verlassen. Die Parkplätze an der Talsperre sind auch während des Wettkampfes gebührenpflichtig.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...