Reichenbacher Jungs messen mit Top-Mannschaften ihre Kräfte

Fußballer großer Vereine wie BFC Dynamo, Lok Leipzig oder Chemnitzer FC sind zu einem D-Jugend-Turnier ins Vogtland gekommen. Das hatte diesmal auch internationalen Anstrich.

Reichenbach.

Ein hochklassiges und sehr gut besetztes Hallenfußballturnier für D-Jugend-Mannschaften hat der Reichenbacher FC am Samstag in der Sporthalle an der Cunsdorfer ausgetragen. Neun Mannschaften kämpften dort um den Siegerpokal. Gewonnen hat die Mannschaft des 1. FC Lok Leipzig vor dem FSV Zwickau und dem BFC Dynamo. Platz 4 ging an den SV Babelsberg.

Die Jungs haben sich auf dem Spielfeld nichts geschenkt, jeder hat versucht, das Beste für sein Team herauszuholen. Neben den Gastgebern ist aus dem Vogtland auch der VFC Plauen angetreten. Beide haben sich wacker geschlagen, konnten sich aber am Ende gegen starke Konkurrenz nicht durchsetzen. Die Reichenbacher wurden Fünfter, die Plauener Sechster. Die Mannschaften des Halleschen FC, des Chemnitzer FC und des FK Skalna aus Tschechien haben es nicht unter die besten sechs geschafft.

Insgesamt zeigt man sich beim Reichenbacher FC zufrieden. "Es ist ein schönes Turnier gewesen", sagte Silvio Rauchfuß vom Vorstand. René Schmidt, D-Jugend-Trainer des RFC, hält die Kontakte zu den Mannschaften und organisierte das Turnier federführend. Gut zwei Monate hat die Vorbereitung gedauert: "Mir macht das Spaß. Die Zeit, die ich dabei investiere, sehe ich nicht. Das Ganze ist über die Jahre gewachsen. In der Größenordnung war das jetzt das fünfte Turnier." Durch die Teilnahme der tschechischen Mannschaft von FK Skalna habe man einen Hauch von internationalem Flair ins Turnier gebracht.

Die Reichenbacher D-Jugend ist aktuell Tabellenführer in Staffel 1 der 1. Kreisklasse. Schmidt sagt: "Für die Kinder ist so ein Turnier schon ein Erlebnis, denn so oft spielen sie nicht gegen höherklassige Teams. Man sieht schon deutlich die Unterschiede zwischen den Mannschaften, die aus den Leistungszentren kommen, und unseren Jungs."

Norman Zschach, Trainer des VFC Plauen, sagte über das Turnier: "Es sind gute Mannschaften dabei und auch die Qualität passt. Wir sind mit einem Team angetreten, das relativ schlagkräftig ist. Die Leistung könnte aber noch besser sein", zeigte er sich kritisch. Die Plauener spielen in der sächsischen Talente-Liga und stehen dort aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...