Spitzenspiel verspricht Torspektakel

Fußball-Kreisliga: Trieb will in Wildenau bestehen

Auerbach.

In der Fußball-Kreisliga scheint der Tabellenrahmen bereits vorn dem 10. Spieltag abgesteckt. Während der VfB Schöneck an der Spitze auf und davon zieht, ist momentan nur schwer an eine Rettung des personell arg gehandicapten Schlusslichts SV Muldenhammer zu glauben. Praktisch stehen damit nur noch der Kampf um die Relegation und die Frage nach dem zweiten Absteiger im Mittelpunkt des weiteren Saisonverlaufes. Die Schönecker wollen morgen ihre Siegesserie bei den bisher unter den Erwartungen gebliebenen Bergenern auf zehn Spiele ausbauen. Die Turbine steckt nach nur einem eingefahrenen Zähler aus den letzten vier Runden in Abstiegsgefahr.

Zweiter gegen Vierter heißt die Konstellation am Sonntag zwischen Wildenau und Trieb, dem Spitzenspiel des Wochenendes. Die Hausherren sind seit acht Punktspielen unbesiegt. Trieb kommt mit breiter Brust angesichts zweier Zu-Null-Siege daher. In den bisherigen Heimspielen der Wildenauer gab es stets Spektakel: 4:4, 7:4, 6:0 und 3:5. Wie oft wackeln diesmal die Netze? Diese Frage ist auch in Morgenröthe-Rautenkranz von Interesse. Denn wenn der SV bisher auf den SSV Tirpersdorf traf, dann fielen die Tore wie reife Früchte - nie weniger als sechs! Etwas nachgelassen hat Blau-Weiß Rebesgrün (ein Punkt aus den letzten drei Runden), ohne aber Abstiegsängste wie noch im Vorjahr zu verspüren. Mit Neuling 1. FC Rodewisch II kommt heute ein Team, das sich auf dem aufsteigenden Ast befindet und mit seinem dritten Sieg in Folge sogar einen Treppchenplatz noch näher kommen kann.

Fahrt hat zuletzt auch der VfB Auerbach III aufgenommen. Im Heimspiel gegen den SV Muldenhammer scheint es nur um die Höhe des Sieges zu gehen. Ein Sechs-Punkte-Match steht im Keller an. Dass dabei Teutonia Netzschkau und die TSG Brunn aufeinandertreffen, überrascht schon. Schließlich kickte Teutonia zuletzt noch eine Klasse höher, während die TSG vor zwölf Monaten die Kreisliga anführte. Sieben Spiele hat Netzschkau schon nicht mehr gewonnen. Brunn landete zuletzt beim 4:4 gegen Morgenröthe einen Punkt für die Moral. Komplettiert wird der Spieltag heute vom Duell des FSV Ellefeld gegen den FSV Klingenthal.omh

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...