Tischtennis - Dämpfer zum Saisonauftakt

Lengenfeld.

Der VfB Lengenfeld hat das erste Saisonspiel der Tischtennis-Landesliga beim TTC Holzhausen III 1:14 verloren. Das Doppel Gündel/Wolf konnte sein Spiel knapp gewinnen. Das sollte der einzige Punktgewinn bleiben. Das vordere Paarkreuz Carsten Gündel und Carsten Wolf gab alles, um das Spiel zu drehen, unterlag aber knapp. Danach lief nicht mehr viel zusammen. Der Blick geht auf das erste Heimspielwochenende, wenn es gegen Oschatz und Gornsdorf geht. Da soll mehr möglich sein. Die VfB-Reserve verlor in der 2. Bezirksliga bei Lok Zwickau II 4:11. Nach 0:3-Rückstand nach den Doppeln brachten Sprenger, Wolf und Gerber Lengenfeld zur Pause auf 3:6 heran. In der zweiten Runde punktete aber nur noch der gesundheitlich angeschlagene Sprenger.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...