Weischlitz verlässt nach Sieg in Jößnitz die Abstiegsränge

In der Fußball-Vogtlandklasse geht es am Tabellenende sehr eng zu. An der Spitze hat Unterlosa seine Führung ausgebaut.

Unterlosa - Adorf 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Stamer (70.), 2:0 Daske (90.+1); SR: Langner (Kottengrün); Zuschauer: 80.

Im spannenden Spitzenspiel holte Unterlosa den neunten Sieg im zehnten Spiel. Gegen sehr gut stehende Adorfer hatte die Heimelf anfangs Probleme. Im zweiten Abschnitt kam Pinkes für den verletzten Geigenmüller. Dieser legte nach einem Pass von Schindler per Kopf auf Stamer ab, der aus kurzer Distanz traf. Auch Adorf kam nun zu nennenswerten Chancen. Aber Erik Geigenmüller und die sehr stabile Abwehr ließen kaum gefährliche Aktionen zu. Einen Freistoß an der Strafraumgrenze von Schindler konnte der Adorfer Jäckel auf der Linie klären. Kurze Zeit später schickte Schindler Daske auf die Reise, der aber vorbei schoss. Kurz vor dem Abpfiff machte er es besser.

Fortuna Plauen - Netzschkau 6:0 (5:0). Tore: 1:0 Martynets (20.), 2:0 Naemt (35.), 3:0 Martynets (37.), 4:0 Klaus (41.), 5:0 Naemt (44.), 6:0 Klaus (47.); SR: Graap (Mühltroff); Zuschauer: 19.

In einer sehr einseitigen Partie gewann Fortuna klar. Die Plauener hätten in den ersten zehn Minuten schon 2:0 führen müssen, doch Martynets stand bei seinen Treffern im Abseits. Nach einem schönen Angriff musste er den Ball dann aber nur noch über die Linie drücken. Der Treffer eröffnete den Torreigen für die Gastgeber. Bis zur Halbzeit führten sie 5:0. Im zweiten Abschnitt ging es aber nicht so weiter, lediglich das 6:0 gab es noch zu bejubeln. Danach schaltete Fortuna zwei Gänge runter und brachte das Ergebnis souverän nach Hause.

Jößnitz - Weischlitz 2:3 (1:1). Tore: 1:0, 1:1 Vierling (13./Eigentor, 35.), 1:2 Oertel (51.), 1:3 Bobach (70.), 2:3 Hirsch (90.+3/Elfmeter); SR: Böhm (Wernesgrün); Zuschauer: 80.

Die Jößnitzer enttäuschten auf ganzer Linie und stehen nun endgültig im Abstiegskampf. Zwar brachte Winkler die Heimelf früh in Führung, aber das brachte keine Sicherheit. Nach einer halben Stunde kam ein Bruch ins Spiel der Jößnitzer. In einer robust und spielerisch schwach geführten Partie wurde Weischlitz stärker und kam nach einem Standard zum Ausgleich. In der zweiten Hälfte fand Jößnitz praktisch nicht statt. Oertel und Bobach konnten ungehindert auf 3:1 für die Gäste erhöhen. Hirsch stellte in der Nachspielzeit per Elfmeter den Endstand her. (jv)

Erlbach - Concordia Plauen 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Scharschmidt (23.), 2:0 Danis (83.), 3:0 Scharschmidt (88.); SR: Auer (Rothenkirchen); Rot: Lederer (Erlbach, 70., Tätlichkeit), Schmidt (Concordia, 70., grobes Foulspiel); Zuschauer: 90.

Die erste Halbzeit gehörte eindeutig Erlbach. Die Überlegenheit konnte jedoch nur zu einem Treffer von Scharschmidt in der 23. Minute genutzt werden. In der zweiten Hälfte wirkte der Gastgeber zunehmend passiv, Concordia übernahm das Kommando. Ab der 70. Minute spielten beide Mannschaften nur noch zu zehnt. Auf ein grobes Foulspiel des Plaueners Schmidt antwortete der Erlbacher Lederer mit einer Tätlichkeit. Die Spielentscheidung fiel in der 83. Minute durch Danis, der mit einem sehenswerten Schlenzer von der Strafraumgrenze ins Dreiangel traf. Mit seinem zweiten Tor markierte Scharschmidt den verdienten Endstand.

Reumtengrün - Stahlbau Plauen 1:5 (0:2). Tore: 0:1 Bär (7.), 0:2 Schnabel (17.), 0:3 Bär (49.), 0:4 Vogt (69.), 1:4 Köhler (87.), 1:5 Hartung (90.); SR: Erler (Bergen); Zuschauer: 30.

Reumtengrün musste das Fehlen vieler Stammkräfte verkraften und geriet von Anfang an unter Druck. Außer in den 20 Minuten vor der Pause hatten die Platzherren den stark aufspielenden Gästen nicht viel entgegenzusetzen. Die einzige Möglichkeit vor dem Pausenpfiff hatte Reumtengrün aus dem Gewühl heraus. Köhlers Kopfballtor war nur noch Ergebniskosmetik, ansonsten beherrschte Stahlbau über weite Strecken das Geschehen. (ueb)

Weiter spielten:

Grünbach-Falkenstein - Reichenbacher FC II 4:1 (1:0). Tore: 1:0 Setzer (36.), 1:1 Richter (47.), 2:1 Reißmann (50.), 3:1 Setzer (71.), 4:1 Dick (77./Elfmeter); SR: D. Pilz (Erlbach); Zuschauer: 30.

Tirpersdorf - Neumark 3:0 (0:0). Tore: 1:0, 2:0 Seemann (75., 86.), 3:0 A. Vogel (90.); SR: Langner (Kottengrün); Zuschauer: 60.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...