Gebürtiger Karl-Marx-Städter wird neuer Feuerwehrchef

Chemnitz.

Der amtierende sächsische Landesbranddirektor René Kraus übernimmt ab Oktober die Amtsleitung der Chemnitzer Berufsfeuerwehr. Der 44-jährige gebürtige Karl-Marx-Städter, der derzeit die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Elsterheide (Lausitz) leitet, wurde am Mittwochabend vom Stadtrat gewählt. Kraus wird damit Nachfolger von Amtsleiter Bernd Marschner, der nach 39 Dienstjahren Ende September aus dem Amt scheiden wird.

Die Chemnitzer Feuerwehr besteht aus der Berufsfeuerwehr mit rund 240 Einsatzkräften und 130 weiteren Bediensteten sowie aus 15 freiwilligen Wehren in den Ortsteilen. Seit gut einem Jahr betreibt sie zudem eine Integrierte Regionalleitstelle, die Einsätze in Chemnitz und mehreren Landkreisen koordiniert. (micm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
2Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    aussaugerges
    13.04.2018

    In verschieden Großstädten ist der Bayernvorstand vorne dran.(((Leipzig)))
    Bloß gut das das Dialekt noch eine Aussage ist.

  • 1
    4
    Interessierte
    12.04.2018

    Das hört man fast zum ersten Mal : gebürdiger Karmarkstädter
    Jetzt kommen wir wohl auch wieder einmal zum Zuge - nach 28 Jahren DBR ?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...