Plauen erhält 17 Millionen Euro aus Städtebauförderprogramm

Plauen. Die Stadt Plauen wird schöner: In den nächsten neun Jahren erhält sie insgesamt knapp 17 Millionen Euro aus dem Städtebauförderprogramm von Bund und Land. Eine erste Tranche für das neue Fördergebiet "Plauener Mitte" in Höhe von 1,7 Millionen Euro übergab am Donnerstag Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) an Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (FDP). Das Geld soll unter anderem in die Sanierung der Nord-West-Fassade des Neuen Rathauses, das Weisbachsche Haus und das Konventgebäude gesteckt werden. Auch Theaterplatz und Theaterstraße sollen umgestaltet werden. (us)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...