Werbung/Ads
Menü
Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Haftbefehl nach BVB-Anschlag - Aktienspekulation als Motiv

Berlin (dpa) - Der Sprengstoffanschlag auf die Mannschaft des BVB hat nach Erkenntnissen der Ermittler einen kriminellen Hintergrund: eine geplante Aktienmanipulation.Der gefasste Verdächtige soll mit ...

erschienen am 21.04.2017

16

Lesen Sie auch

Kommentare
16
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 21.04.2017
    17:47 Uhr

    Pixelghost: @Hinterfragt, ich kann Ihnen sagen, dass ich sehr genau weiß, dass und - auch warum - Tatortfotos einen Maßstab haben. :-)

    1 1
     
  • 21.04.2017
    17:08 Uhr

    Pixelghost: @Hinterfragt, im TV gab es bewegte Bilder von den Maßnahmen der Polizei zu sehen, als diese mit technischen Geräten Bodenproben aus dem Bereich zwischen Hecke und Bretterwand sicherten. Der Abstand war breit genug, sodass zwei Menschen Hand in Hand nebeneinander laufen könnten.

    2 1
     
  • 21.04.2017
    16:54 Uhr

    Maresch: Natürlich haben Sie Recht Pixelghost. Hier können Sie selbst aus der Vogelperspektive auf den Ort des Anschlags schauen. Die Straße zum Hotel (Schirmannweg), rechts davon das beschädigte Haus und links die Hecke und hinter der Hecke der Holzzaun bzw. Sichtschutz (zu einem Parkplatz), den man auch auf allen Tatortfotos sehen kann. Zwischen Holzzaun und Hecke befindet sich ein schmaler Zwischenraum, der perfekt ist für die heimliche Deponierung von Sprengsätzen.
    Den folgenden Link vollständig kopieren und einfach in die obere Leiste ("Adresszeile") im Browser (Explorer, Firefox usw.) eingeben....

    https://www.google.de/maps/place/l'Arriv%C3%A9e+HOTEL+%26+SPA/@51.4522048,7.5124375,125a,35y,326.09h,45t/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x47b9163200a1bcbd:0x27d2a1b4a6727724!8m2!3d51.4537406!4d7.510747

    1 0
     
  • 21.04.2017
    16:28 Uhr

    Hinterfragt: @Pixelghost:"...Oh doch, man kann - mindestens jede Stunde - im TV ganz deutlich..."
    Da haben Sie Glück, ich kann nicht jede Stunde ins TV schauen.
    Das was ich in Zusammenfassung gesehen habe gab eben kein klares Bild, deshalb meine Frage.
    Sie waren vor Ort und kennen die genauen Gegebenheiten??
    Bilder ohne Maßvergleichsobjekt sind eben nur rein spekulativ zu gebrauchen, die Fotos der Ermittler haben ja nicht umsonst einen Maßstab mit im Bild. Solcherlei wurden aber nicht veröffentlicht.

    Selbst auf dem von mir verlinkten Bild ist nicht zu erkennen, ob sich jemand zwischen Bretterwand und Hecke bewegen könnte.

    1 1
     
  • 21.04.2017
    16:17 Uhr

    Hinterfragt: @SimpleMan:"...stellen Fragen, die Ihrem Interesse entsprechen, aber nichts mit dem aktuellen Ermittlungen zu tun haben..."
    Oh Sie wissen mehr, ich bin leider nicht in die Ermittlungen involviert, deshalb habe ich ganz einfach nachgefragt, ob man es nicht hätte sehen können!
    Ich war weder vor Ort noch kenne ich alle Fotos der Ermittler!
    Aber es ist ja Ihre bekannte Art gleich in persönliche Herabwürdigungen zu entgleisen.

    2 1
     
Bildergalerien
  • 18.10.2017
Michael Kappeler
Erste Jamaika-Gespräche: «Gutes Gefühl», aber steiniger Weg

Berlin (dpa) - CDU, CSU, FDP und Grünen haben sich nach ihrem ersten Treffen zuversichtlich für weitere Gespräche hin zu einer Jamaika-Koalition gezeigt. Sie machten aber auch keinen Hehl daraus, dass dies noch ein langer und schwieriger Weg sein wird. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 18.10.2017
Wolfgang Kumm
Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Berlin (dpa) - Zum 40. Jahrestag der Ermordung von Hanns Martin Schleyer hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ehemalige RAF-Terroristen aufgefordert, ihr Schweigen zu brechen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 18.10.2017
Karolin Krämer
Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Berlin (dpa/tmn) - Ein zartes Rinderfilet ist ein Gedicht. Wer aber schonmal mit einem riesigen Fleischstück in der Küche stand, kennt das Rätselraten. Was ist hier Fett, was Sehne? Was muss ab, was bleibt dran? zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 18.10.2017
Lko- NK
Bilder des Tages (18.10.2017)

Mehrlinge, Lichterfest, Kleine Stärkung, Sonnenuntergang, Schöner Tag, Rote Sonne, Blaue Wiese ... ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken & Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte von Annaberg bis Zwickau finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Blaue Börse jetzt neu!

Schalten Sie Ihre Anzeige noch auffälliger - mit Farbfoto oder mit größerer Überschrift! Ihre Anzeige erscheint mittwochs in der Freien Presse und gratis dazu 7 Tage im Internet.

► Zeitungsanzeige inserieren
► Online Only Anzeige inserieren

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm