Werbung/Ads
Menü
Peter Wohlleben auf der Buchmesse 2016.

Foto: Arno Burgi

Peter Wohlleben findet Krähen super-sympathisch

Seine Bücher über den Wald verkaufen sich prächtig. Der Förster Peter Wohlleben plädiert dafür, die Natur neu zu entdecken.

erschienen am 13.10.2017

Frankfurt/Main (dpa) - Bestseller-Autor Peter Wohlleben («DAs geheime Leben der Bäume») würde gern mit Krähen sprechen können. «Die haben Spaß am Leben. Es sind super-sympathische Tiere. Mit denen würde ich gern einmal einen Kaffee trinken», schwärmte er am Freitag auf der Frankfurter Buchmesse.

Die Vögel seien so intelligent wie Schimpansen. «Krähen sind echt cool», sagte der Förster und bekennende Naturfreund. Auf der weltgrößten Bücherschau stellte er sein Buch «Das geheime Netzwerk der Natur» vor. Mit dem neuen Titel führt er wieder die Bestsellerlisten an.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 18.10.2017
Lko- NK
Bilder des Tages (18.10.2017)

Mehrlinge, Lichterfest, Kleine Stärkung, Sonnenuntergang, Schöner Tag, Rote Sonne, Blaue Wiese ... ... Galerie anschauen

 
  • 17.10.2017
Uniworld Boutique
Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Hamburg (dpa/tmn) - Hubschrauber an Bord, fünf Restaurants, Butler für alle Passagiere, geräumige Suiten: So stellt sich Daniel Thiriet, Co-Geschäftsführer von Ama Waterways, die Zukunft der Flusskreuzfahrt vor. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 15.10.2017
Uwe Anspach
Bilder des Tages (15.10.2017)

Triumph für die SPD, Sektdusche, Viel Sonne, Augen zu und durch, Flugzeugabsturz, Weichzeichner, Heiligsprechung im Vatikan ... ... Galerie anschauen

 
  • 12.10.2017
Andreas Arnold
Frankfurter Goetheturm brennt nieder

Frankfurt/Main (dpa) - Einer der höchsten hölzernen Aussichtstürme Deutschlands ist vollständig abgebrannt. Der 43 Meter hohe Goetheturm im Stadtwald von Frankfurt/Main ging am frühen Morgen in Flammen auf. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Woher kommt das Wörtchen "ebent"?
Onkel Max
Tomicek

Wie ist eigentlich das falsch ausgesprochene Partikel "ebent" in die deutsche Sprache gekommen, und wo ist es besonders verbreitet? Gibt es dazu Theorien? Eine könnte sein, dass es ja rein phonetisch einem Partizip ähnlich ist.

Antwort lesen
 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken & Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte von Annaberg bis Zwickau finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Blaue Börse jetzt neu!

Schalten Sie Ihre Anzeige noch auffälliger - mit Farbfoto oder mit größerer Überschrift! Ihre Anzeige erscheint mittwochs in der Freien Presse und gratis dazu 7 Tage im Internet.

► Zeitungsanzeige inserieren
► Online Only Anzeige inserieren

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm