Werbung/Ads
Menü
Christopher Johne bleibt mit der HSG Rochlitz/Geringswalde im Titelrennen. Er traf gegen die Waldheimer einmal.

Foto: Mario Hoesel

Rochlitzer bleiben auf Tuchfühlung

Mit einem 23:18-Heimsieg gegen Waldheim ist den Handballern der HSG Rochlitz/Geringswalde der Start ins neue Jahr geglückt. Das Meisterrennen ist weiterhin offen.

erschienen am 17.01.2018

Rochlitz. Der Rochlitzer Handball-Abteilungsleiter Alexander Goy hat es am Wochenende bedauert, dass beim Heimspiel der HSG Rochlitz/Geringswalde nicht so viele Zuschauer wie sonst den Weg in die Regenbogenhalle fanden. Dabei hätte sich das Kommen gelohnt: Im Verfolgerduell der Kreisliga Mittelsachsen bezwangen die Rochlitzer den VfL Waldheim III mit 23:18 und bleiben damit auf Tuchfühlung zu Tabellenführer und Serienmeister TSV Fortschritt Mittweida II.

Bereits zu Beginn der Partie zeigte die HSG, in welche Richtung das Spiel gehen sollte. Binnen weniger Minuten führten die Hausherren mit 3:0. Doch sie konnten das Tempo nicht halten, sodass die Waldheimer in Schlagdistanz blieben. "Ärgerlich war unsere mangelnde Chancenverwertung", sagte Goy, der selbst einmal traf. Die HSG konnte sich deshalb nicht absetzen. Nach 20Minuten führte sie mit 10:8, zur Halbzeit lediglich mit 11:10.

"In der zweiten Halbzeit mussten wir an der ein oder anderen Stellschraube drehen, um die Partie zu gewinnen", sagte Goy. Doch auch jetzt verwarfen die Gastgeber die Bälle oft leichtfertig und rieben sich an der harten Gangart der Waldheimer auf. "Leider waren die Schiedsrichter nicht zu jeder Zeit Herr der Lage und trafen fragwürdige Entscheidungen", so der Rochlitzer Handball-Chef. In der 40. Minute lag die HSG weiterhin nur mit einem Treffer vorn (14:13), erst in der Schlussviertelstunde machten die Gastgeber dann alles klar.

Nach diesem Sieg hoffen die Rochlitzer nun auch im Kreispokal auf die Fortsetzung der Erfolgsserie. Die HSG empfängt dabei am Samstag, 15 Uhr, Rotation Borstendorf. "Dann haben wir hoffentlich auch wieder mehr Unterstützung in der Halle", sagt Alexander Goy. (goy)

Statistik Rochlitz/Geringswalde: Zenker, Bunge; Pollmer (3), Goy (1), Schmidt (3), Walther (4/1), Roder (3), Johne (1), Schramm (4), Meinert (3)

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 12.12.2017
Pavel Golovkin
Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Paris (dpa) - Zahlreiche Staaten und Unternehmen haben beim Pariser Klimagipfel mehr Engagement für den Klimaschutz zugesagt. Damit setzte das Spitzentreffen auch ein Zeichen, den Kampf gegen dem Klimawandel von der ablehnenden Haltung von US-Präsident Donald Trump nicht schwächen zu lassen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 09.12.2017
Jens Uhlig
Glätteunfälle in der Region

Glatte Straßen haben am Wochenende zu einer erhöhten Unfallgefahr in Südwestsachsen geführt. ... Galerie anschauen

 
  • 03.12.2017
Detlev Müller
Katzenwiegen in Voigtsdorf

Ausnahmezustand in Voigtsdorf (Mittelsachsen): 300 Besucher, Kameraleute und Reporter von vier Fernsehsendern sind am Sonntag zum vierten Katzenwiegen in das kleine Dorf im Erzgebirge gekommen. ... Galerie anschauen

 
  • 13.11.2017
Alexander Heinl
Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Berlin (dpa/tmn) - Ruben Neideck (29) arbeitet seit elf Jahren als Barkeeper. In der Bar «Velvet» im Berliner Stadtteil Neukölln mixt er die Drinks. Neben Klassikern gibt es auf der Cocktailkarte jede Woche zehn Eigenkreationen. Über das Nachtleben als Barkeeper: zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm