Rochlitzer bleiben auf Tuchfühlung

Mit einem 23:18-Heimsieg gegen Waldheim ist den Handballern der HSG Rochlitz/Geringswalde der Start ins neue Jahr geglückt. Das Meisterrennen ist weiterhin offen.

Rochlitz.

Der Rochlitzer Handball-Abteilungsleiter Alexander Goy hat es am Wochenende bedauert, dass beim Heimspiel der HSG Rochlitz/Geringswalde nicht so viele Zuschauer wie sonst den Weg in die Regenbogenhalle fanden. Dabei hätte sich das Kommen gelohnt: Im Verfolgerduell der Kreisliga Mittelsachsen bezwangen die Rochlitzer den VfL Waldheim III mit 23:18 und bleiben damit auf Tuchfühlung zu Tabellenführer und Serienmeister TSV Fortschritt Mittweida II.

Bereits zu Beginn der Partie zeigte die HSG, in welche Richtung das Spiel gehen sollte. Binnen weniger Minuten führten die Hausherren mit 3:0. Doch sie konnten das Tempo nicht halten, sodass die Waldheimer in Schlagdistanz blieben. "Ärgerlich war unsere mangelnde Chancenverwertung", sagte Goy, der selbst einmal traf. Die HSG konnte sich deshalb nicht absetzen. Nach 20Minuten führte sie mit 10:8, zur Halbzeit lediglich mit 11:10.

"In der zweiten Halbzeit mussten wir an der ein oder anderen Stellschraube drehen, um die Partie zu gewinnen", sagte Goy. Doch auch jetzt verwarfen die Gastgeber die Bälle oft leichtfertig und rieben sich an der harten Gangart der Waldheimer auf. "Leider waren die Schiedsrichter nicht zu jeder Zeit Herr der Lage und trafen fragwürdige Entscheidungen", so der Rochlitzer Handball-Chef. In der 40. Minute lag die HSG weiterhin nur mit einem Treffer vorn (14:13), erst in der Schlussviertelstunde machten die Gastgeber dann alles klar.

Nach diesem Sieg hoffen die Rochlitzer nun auch im Kreispokal auf die Fortsetzung der Erfolgsserie. Die HSG empfängt dabei am Samstag, 15 Uhr, Rotation Borstendorf. "Dann haben wir hoffentlich auch wieder mehr Unterstützung in der Halle", sagt Alexander Goy. (goy)

Statistik Rochlitz/Geringswalde: Zenker, Bunge; Pollmer (3), Goy (1), Schmidt (3), Walther (4/1), Roder (3), Johne (1), Schramm (4), Meinert (3)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...