"Ich saß auf der Pressetribüne des Jenaer Ernst-Abbe-Sportfeldes"

Hallo, Herr Eumann,

ja, ich weiß noch, was in an jenem Tag tat. Ich saß auf der Pressetribüne des Jenaer Ernst-Abbe-Sportfeldes und verfolgte als Berichterstatter das Fußball-Oberligaspiel des FC Carl Zeiss Jena gegen Chemie Böhlen. Das war normal, doch dass ich von einem Sonnabend-Spiel aktuell berichten musste, lag daran, dass die "Volkswacht" (heute Ostthüringer Zeitung) anlässlich des Jähn-Fluges mit einer Sonderausgabe am Sonntag erschien. Also Termindruck, der sonst beim Oberligafußball entfiel. Die favorisierten Jenaer mussten sich mit einem für sie bescheidenen 1:1 begnügen, wie ich mich entsinne.

Mit freundlichem Gruß

Peter Langenhagen, Limbach-Oberfrohna

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...