Zum 13. Mal hat am Wochenende das Seiffener Crash-Car-Rennen stattgefunden. Dutzende Starter schickten ihre Fahrzeuge auf die Piste. Die Fahrer saßen dabei in umgebauten Serienfahrzeugen. Auf der Strecke waren anders als bei Crash-Car-Rennen absichtliche Rempler und Karambolagen nicht erlaubt. Stattdessen ging es darum, die optimale Linie auf der Strecke zu finden. Eindrücke zeigt unsere Bildstrecke.