Köln (dpa/tmn) – Das Prinzip ist einfach: Gemeinsam mit dem Koch entscheidet sich der Gastgeber für ein maßgeschneidertes Menü. Der Mietkoch kauft alle Zutaten frisch ein, bereitet diese in der Auftraggeber-Küche zu, kocht, serviert und hinterlässt am Schluss eine saubere Küche. Der Gastgeber kümmert sich um ein schönes Ambiente und die Getränke. zum Artikel