Modisch durch die Krise: Im Alten- und Pflegeheim an der Chemnitzer Fritz-Fritzsche-Straße geht es farbenfroh zu: Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen lassen zu Hause die Nähmaschinen surren und suchen nach brauchbaren Stoffresten. "Masken nähen" lautet die Devise. Die dankbaren Pflegerinnen freuen sich über die Hilfe – und den bunten Schutz. Weitere Stoffspenden können übrigens beim DRK-Chemnitz abgegeben werden.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN