Was den Mercedes EQS von der S-Klasse unterscheidet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Berlin (dpa-infocom) - Umgebaute Kompakte und halbherzig zusammenkonstruierte SUVs - bislang war Mercedes auf dem Pfad der E-Mobilität eher zögerlich unterwegs. Doch wenn der EQS im Spätherbst zu Preisen von über 100.000 Euro an den Start geht, will der nicht weniger sein als das beste Elektroauto der Welt. Der neue Schwabe steht damit auch in der Tradition der S-Klasse, die Mercedes deshalb gleich zu seinem Taufpaten gemacht hat. zum Artikel