Chemnitz: Streit eskaliert - Mann mit Messer verletzt

Chemnitz. Nach einer Auseinandersetzung an einem Schnellrestaurant an der Reichsstraße mit einem Verletzen ermittelt die Polizei gegen einen 25-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Beamten waren gegen 23 Uhr zur Reichsstraße alarmiert worden. Dort trafen die Beamten einen leicht verletzten 34-Jährigen an. Dieser war offenbar bei einem vorangegangenen Streit verletzt worden. Nach einem Wortgefecht hatte der 25-jährige Tatverdächtige dem 34-Jährigen einen Kopfstoß und einen Schnitt am Arm verpasst. Der Verletzte war in das Schnellrestaurant geflüchtet. Der Angreifer war ihm gefolgt und hatte ihm mehrmals gegen den Kopf geschlagen. Im Anschluss war der Tatverdächtige geflüchtet. Alarmierte Beamte konnten den mutmaßlichen Angreifer kurz darauf stellen. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,74 Promille. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde ebenfalls sichergestellt. (sane)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.