Chemnitz: Übergriff in der Straßenbahn

Chemnitz. Wie die Polizei mitteilte, ist es am Samstagabend in einer Straßenbahn der Linie 5 im Bereich der Annaberger Straße zu einem handgreiflichen Zwischenfall unter Fahrgästen gekommen. Dabei soll eine 49-jähriger Libyer in der Bahn Nüsse gegessen und die Schalen auf den Boden geworfen haben. Als eine Frau ihn darauf ansprach, wurde der Mann aggressiv, schrie und spuckte die Frau an und bespritzte sie mit einem Getränk. Zwei weitere Insassen der Straßenbahn, ein 21-Jähriger sowie ein 66-Jähriger, eilten zu Hilfe. Dabei kam es zu einer Rangelei. Einem der Männer fügte der Libyer eine Kratzwunde zu. Dennoch gelang es, den Angreifer bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Beide Helfer wurden bei den Handgreiflichkeiten leicht verletzt. Die Polizei ermittelt gegen den Libyer wegen Körperverletzung und Beleidigung. 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.