Limbach-Oberfrohna: Zwei Verletzte nach Vorfahrtsverletzung

Limbach-Oberfrohna. An der Kreuzung Dorfstraße/Bodenreform ist es am Montagvormittag zu einem Unfall zwischen einem Fiat-Kleintransporter und einem Hyundai gekommen. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 62-Jährige mit dem Kleintransporter die S 241 in Richtung Bräunsdorf. An der Kreuzung Dorfstraße/Bodenreform hielt er am Stoppschild kurz an und fuhr dann geradeaus weiter. Dabei kam es zur Kollision mit dem von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Hyundai.

Der Pkw wurde über eine Verkehrsinsel geschleudert, überfuhr einen Verkehrszeichenträger und kam in einer angrenzenden Wiese zum Stehen. Der Fiat prallte nach der Kollision gegen einen stehenden Mercedes. Bei dem Unfall wurde der 62 Jahre alte Hyundai-Fahrer schwer verletzt. Der Fiat-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Alle drei beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich laut Polizei auf über 72.000 Euro. (fp) 

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.