Siebenlehn: VW fährt auf Stauende auf - Drei Autos beschädigt

Siebenlehn. Auf der A 4 kurz vor der Anschlussstelle Siebenlehn ist am Donnerstag ein VF-Fahrer (37) auf ein Stauende aufgefahren. Laut Polizei war er gegen 16.45 Uhr in Richtung Dresden unterwegs und übersah den Stau. Er rammte den Mitsubishi eines 61-Jährigen, der auf den Fiat eines 52-Jährigen geschoben wurde. Sachschaden: insgesamt etwa 16.000 Euro. Die Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand. Durch die Bergungsarbeiten kam es bis 19 Uhr zu Verkehrsbehinderungen. (em)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.