Werdau: Mit knapp 100 km/h durch den Ort

Werdau. Bei einer Verkehrskontrolle auf der B 175 in Richtung Langenbernsdorf haben sechs von 48 gemessenen Fahrzeugen die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h überschritten. Laut Polizei fuhren drei von ihnen mehr als 20 km/h zu schnell. Die "Spitzenreiterin" war demnach eine 68-jährige VW-Fahrerin: Sie wurde mit 98 km/h gemessen. Nach Toleranzabzug erwartet sie eine Geldstrafe von 160 Euro. Außerdem erhält sie zwei Punkte in Flensburg und muss ihren Führerschein für einen Monat abgeben.
 
 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.