Werdau: Mit knapp 100 km/h durch den Ort

Werdau. Bei einer Verkehrskontrolle auf der B 175 in Richtung Langenbernsdorf haben sechs von 48 gemessenen Fahrzeugen die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h überschritten. Laut Polizei fuhren drei von ihnen mehr als 20 km/h zu schnell. Die "Spitzenreiterin" war demnach eine 68-jährige VW-Fahrerin: Sie wurde mit 98 km/h gemessen. Nach Toleranzabzug erwartet sie eine Geldstrafe von 160 Euro. Außerdem erhält sie zwei Punkte in Flensburg und muss ihren Führerschein für einen Monat abgeben.
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.